Das Übersetzungsbüro

Übersetzungsbüro“ liest man auf dem Schild,
lächelt mitleidig und denkt sich mild:
„Ach, wer braucht denn sowas noch?
Auf die moderne Technologie ein Hoch!

Durch’s Internet mit Übersetzungsseiten
kann man ein Übersetzungsbüro doch meiden!
Von entsprechenden Seiten wimmelt es nur so
Über diese Möglichkeiten ist doch jeder sehr froh.

Was soll ich da mein Geld für teure Übersetzungen verschwenden?
Und wenn die Übersetzung nicht ganz perfekt ist, lässt sie sich trotzdem verwenden.
Das Geld kann man anderweitig ausgeben.
Das ist doch nun wirklich ganz einfach im Leben!“

Nun ja, so einfach ist es eben doch noch nicht,
zumindest nicht auf lange Sicht.
Hat man einen komplizierten Text in fremder Sprache
und überlässt ihn leichtfertig dem Internet, so gibt das Rache!

Denn das Internet kann zwar schon sehr viel,
doch lebendige Sprache braucht nun mal auch ihren eigenen Stil!
Fachterminologie, rhetorische Mittel, Syntax und Satzbau…
Das schafft das Internet dann doch nicht so schlau.

Der Mensch kann eben doch noch etwas mehr,
Fachübersetzungen, bitte sehr, das ist doch nicht so schwer!
Verquere Sätze fallen einem als Übersetzer sofort auf,
das hat das Internet halt doch noch nicht so ganz drauf!

Ein Übersetzungsbüro hat im Gegensatz zum Internet viele Spezialitäten,
die, egal, worum es geht, einem jeden übersetzten Text gut täten.
Vier-Augen-Prinzip, Beglaubigungen, Dolmetscherdienstleistungen,
wählen Sie aus, ganz frei nach Ihren Wünschen und Neigungen!

Der Mensch ist in dieser Branche lange noch nicht überflüssig,
und wird man, das geht sehr schnell, des Internets überdrüssig,
so tritt man eben doch wieder ins gute alte Übersetzungsbüro ein.
So ist’s recht, kommt nur, ihr Leute, kommt herein!

Denn entgegen vieler hartnäckiger Gerüchte
trägt eine solche Investition sehr wohl Früchte!
Ja, das Übersetzungsbüro lohnt sich eben doch.
Da heißt es dann: Auf menschliche Übersetzungen ein Hoch!

-vm

Advertisements

Conducting business in English?

Korrespondenz in Englisch ist heute unentbehrlich für den geschäftlichen Erfolg. Expandiert ein Unternehmen, wird es nicht darum herum kommen, ein Übersetzerbüro zu engagieren, das die wichtigsten Dokumente ins Englische übersetzt. Darüber hinaus kann es hilfreich sein, einen Dolmetscher für die Sprachkombination Englisch-Deutsch heranzuziehen, wenn wichtige Meetings professionell durchgeführt werden sollen.

Ein Übersetzungsbüro für die Sprachkombination Deutsch-Englisch in der Hauptstadt des Landes Baden-Württemberg, Stuttgart, kann dort und in der Umgebung angesiedelten Unternehmen dabei helfen, sich im anglophonen Raum geschäftlich zu etablieren. In der Umgebung Stuttgart angesiedelt, liegt das Übersetzerbüro gut situiert für zahlreiche Unternehmen im Raum Stuttgart. Insbesondere in dieser wirtschaftsstarken Gegend gibt es unzählige Unternehmen, für die professionelle Englisch-Übersetzungen und Dienstleistungen im Bereich Dolmetschen unverzichtbar sind für den wirtschaftlichen Erfolg.

Sicherlich sind viele Deutsche dazu in der Lage, Englisch zu sprechen, haben sie doch eine gute Ausbildung in der Schule erhalten. Allerdings unterscheiden sich das Schulenglisch und das Businessenglisch stark voneinander. So hat der Angestellte, der zwar immer ein Englisch-Musterschüler war, seine Schwierigkeiten bei der geschäftlichen Korrespondenz in Englisch. Es ist besonders wichtig, die höfliche Etikette zu wahren und bestimmte Höflichkeitsformeln zu erlernen, die zum Beispiel täglich beim Abfassen von Briefen oder E-Mails benötigt werden. Auch die Briefform spielt eine Rolle. Jeder Beschäftigte, der im Kundenkontakt steht und dabei auf Englisch angewiesen ist, sollte daher eine angemessene Schulung erhalten. Nicht nur fühlt sich der Mitarbeiter selbstbewusster und sicherer bei seiner täglichen Arbeit, auch schafft dies einen sehr guten Eindruck beim Kunden: Er fühlt sich professionell behandelt. Somit können beide Seiten nur gewinnen, wenn entsprechende sprachliche Kompetenzen vorhanden sind.

Unser Übersetzerbüro hilft Ihnen bei Ihrer englischen Geschäftskorrespondenz.

Wirtschaftsboom im Norden – die Finnen legen einen Zahn zu im Wirtschafts-Wettlauf

Übersetzerbüros unterstützen Sie bei Ihrem Finnland-Geschäft

Finnland – ein Land im hohen Norden, eine Sprache, die kaum ein Deutscher beherrscht: Finnland scheint zunächst als Wirtschaftspartner nicht gerade attraktiv zu sein. Doch viele Unternehmen haben erkannt, dass dem nicht so ist. Es lohnt sich durchaus, mit einem wirtschaftlich aufstrebenden und innovativen Land wie Finnland Handelsbeziehungen zu unterhalten.

Professionelle Übersetzerbüros bieten die Sprachkombination Finnisch-Deutsch an und können Unternehmen bei ihren geschäftlichen Beziehungen wirkungsvoll unterstützen. Nicht nur Übersetzungen ins Finnische werden angeboten (wie etwa für Flyer, Internetauftritt etc.), sondern auch Dolmetscher stehen für Meetings und Verhandlungen in Finnisch zur Verfügung.

Die Geschäfte mit Finnland lohnen sich durchaus, denn Finnland hat sich in wenigen Jahrzehnten zu einer modernen Industrie- und Dienstleistungsgesellschaft entwickelt. Die wichtigsten Industriezweige sind die Forst- und Papierindustrie, die zu den traditionellen Industrien gehören. Besonders entwickelt hat haben sich die Zweige der Metall- und Elektroindustrie, sie zählen nun zu den wichtigsten des Landes.

Der wirtschaftliche Nabel des Landes ist mit Sicherheit die Hauptstadt Finnlands – Helsinki. Helsinki ist zudem das politische und kulturelle Zentrum Finnlands. Die Bevölkerungszahl der Stadt umfasst etwas mehr als eine halbe Million Einwohner. Allerdings ist der Großraum Helsinkis der Ballungsraum für den Löwenanteil der Bevölkerung. Mehr als eine halbe Million Menschen leben in und um Helsinki und damit macht dieses Ballungsgebiet etwa ein Fünftel der Gesamtbevölkerung Finnlands aus.

Gegründet wurde die nordische Stadt im Jahr 1550 und 1812 von einem russischen Zaren zur Hauptstadt des autonomen Großfürstentums Finnland erklärt. Erst 1917 wurde Helsinki zur Hauptstadt der unabhängigen Republik Finnlands. Finnlands Hauptstadt ist ein interessantes Ziel für Urlauber, da es architektonische Besonderheiten in der Bauweise einiger Gebäude aufweist.

Für Reisende mit geschäftlichem Hintergrund wäre es daher sicher ein guter Rat, sich von den finnischen Geschäftspartnern in Helsinki herumführen zu lassen, um die sehenswerte Stadt und zugleich den neuen Geschäftspartner besser kennen zu lernen.

Für die geschäftliche Korrespondenz von Deutschland aus ist es von Vorteil, bei einer Übersetzungsagentur einen Finnisch-Übersetzer zu engagieren.

MR 2 – Diesen Wagen würde in Frankreich wohl niemand kaufen – Lokalisierungsfragen

Sind Sie Unternehmer? Wollen Sie international Business betreiben? Möchten Sie ein Produkt auf den französischen Markt bringen? Dann wäre es sinnvoll, wenn sie ein Übersetzerbüro zu französischen Übersetzungen heranziehen, die Sie bei Ihren Marketingaktivitäten in französischer Sprache begleitet. Denn durch Fehler in der Übersetzung in Bezug auf Produktnamen kann man auf dem fremden Mark gehörig ins Fettnäpfchen treten.

Mit Hilfe eines professionellen Partners in Sachen Übersetzungen und Dolmetschen lässt sich mit prüfen, ob ein Name eines Produktes sich auch in einer anderen Sprache bewähren wird. Ein Beispiel finden Sie in der Überschrift dieses Artikels. Der Zweisitzer von Toyota hätte in Frankreich wohl viel Anlass zu Gelächter gegeben, würde man die Buchstaben MR 2 doch als „merde“ aussprechen. Welcher Franzose möchte schon einen „Mistwagen“ kaufen?

Es ist also Obacht geboten bei der Etablierung neuer Produkte. Zum Einen kann es sinnvoll sein, eine Anpassung an die Kultur des Landes zu erreichen, um die Akzeptanz des Produktes zu steigern. Dies geschieht dann auch durch die Findung eines Produktnamens, der dem Käufer vertraut sein soll. Zum Anderen kann es aber gerade hilfreich sein, wenn das Produkt ein Image in den neuen Markt einbringt, der für etwas Einzigartiges steht. So tritt Coca-Cola nicht als „Allerweltsprodukt“ auf, sondern vermittelt mit seiner Marke den American Way of Life. Allerdings werden bestehende Unterschiede zwischen Kulturen durch die Globalisierung eventuell eher bewahrt als verdrängt. Es gilt, immer im Hinblick auf den Zielmarkt zu analysieren, welche Strategie bei der Markteinführung verfolgt werden soll. Hierfür ist eine gründliche Zielgruppenanalyse nötig, bei der unbedingt ein Übersetzer- und Marketingbüro hinzugezogen werden muss.

Tschechien: Situationen aus dem Berufsalltag – Sprachkombination Tschechisch-Deutsch

Sie haben geschäftlich mit Tschechien zu tun? Sie brauchen Hilfe in der Abwicklung Ihrer Geschäfte in Tschechisch? – Übersetzerbüros in Stuttgart und Umgebung können Ihnen dabei behilflich sein. In Stuttgart bieten Übersetzerbüros ihre Dienste in der Sprachkombination Tschechisch-Deutsch an und vermitteln Ihnen Dolmetscher für Ihre Meetings in Tschechisch.

Zwischen Tschechen und Deutschen kann es zu verschiedenen Problemen kommen, wenn diese beiden Kulturen aufeinander treffen, um geschäftlich miteinander tätig zu werden. Dabei handelt es sich nicht nur um sprachliche Barrieren – also Deutsch und Tschechisch (solche Probleme können im Zweifelsfall durch Übersetzerbüros aus dem Weg geräumt werden) – sondern um Probleme im kulturellen Bereich. Schauen wir uns eine Situation genauer an:

Ein deutsch-tschechischer Verband von Unternehmen organisiert eine Kontaktbörse. Es sollen die deutsch-tschechischen Aktivitäten geplant werden. Ein Tscheche und ein Deutscher sind verantwortlich für die Umsetzung und Planung der Börse. Am ersten Tag schafft es das Team, alle Punkte auf ihrem Plan abzuarbeiten und der Abend steht somit zur freien Gestaltung zur Verfügung. Die Tschechen sitzen noch bis tief in die Nacht zusammen, während die meisten Deutschen bereits im Bett sind.

Kulturelle Differenzen – Übersetzerbüros in Stuttgart und Umgebung helfen Ihnen weiter

Am nächsten Morgen geht die Tagung recht früh weiter. Der Verantwortliche von der Deutschen Seite hat schon alle Vorbereitungen im Saal getroffen, während sein tschechischer Kollege kurz vor 9 eintrudelt und einen sehr müden Eindruck macht. Er soll die Moderation für den Vormittag übernehmen. Doch der Tscheche bittet den Deutschen nun darum, dass er diese Aufgabe übernehmen solle, da er sich nicht einwandfrei fühle. Im Inneren kocht der Deutsche, war er doch extra früh ins Bett gegangen, während sein Kollege bis 4 Uhr morgens feierte. Dennoch übernimmt der Deutsche die Moderation, hält den Kollegen aber für unzuverlässig und motivationslos, wenn es um den Job geht – das Feiern sei wohl wichtiger. Der Deutsche bemitleidet sich fast schon und denkt, dass immer alles von den Deutschen erledigt werden muss und dies sei unfair. Zudem glaubt er, andere könnten den Eindruck erlangen, die Deutschen wollen alles an sich reißen und dominieren und dirigieren. Doch wie sieht der tschechische Kollege die Situation?

Übersetzer und Dolmetscher in Stuttgart und Umgebung erleichtern Ihnen den Aufbau von Kontakten zu tschechischen Geschäftspartnern

Der Tscheche sieht sein Verhalten nicht so kritisch wie der Deutsche. Für ihn ist es insbesondere wichtig, Kontakte aufzubauen und dies geschieht eben am besten durch das informelles Kennen lernen nach der eigentlichen Arbeit. Der Kollege ist sich sicher, dass durch die informellen Kontakte viel eher Anbahnungen im geschäftlichen Bereich erreicht werden können. Er sieht dieses Verhalten als flexibel und erfolgsbringend an und hält nicht nur an strikten Tagesordnungen fest.

Beide Parteien müssen lernen, die unterschiedlichen Arbeitsweisen zu akzeptieren und durch diese Akzeptanz das bestmöglichste Ergebnis für die geschäftlichen Erfolge zu erzielen.

Do’s and Don’ts im Umgang mit der russischen Kultur – ein Fallbeispiel

Sind Sie wirtschaftlich mit Russland verbunden? Dann haben Sie sich sicher schon professionelle Hilfe geholt – die eines Übersetzerbüros, sicher in Ihrer Umgebung, ob in Stuttgart, München, Berlin, Frankfurt, Hamburg oder in sonstigen Städten Deutschlands. Das Übersetzerbüro nimmt Ihnen einen wichtigen Teil Ihrer Arbeit ab, indem es Ihre Russisch-Korrespondenz vom Deutschen ins Russische übersetzt. Auch Briefe, die von Ihren russischen Geschäftspartnern zu Ihnen gelangen, geben Sie Ihrem Russisch-Übersetzer.

Aber vielleicht ist Ihnen in Ihrer Zeit, in der Sie mit Russen geschäftlich Kontakt hatten, auch einiges wiederfahren, dass Ihnen seltsam vorkam. Ein Fallbeispiel:

Ein Russe – ein Mann von Format in seinen 50ern, spricht nahezu perfekt Deutsch. Er ist Leiter einer mittelständischen russischen Firma und ist nun auf Geschäftsreise nach Stuttgart, um sich dort mit einem seiner Lieferanten zu treffen. Die Geschäfte laufen gut, das zu Besprechende wird schnell abgeklärt und so hat der Russe noch einen Tag zur freien Verfügung. Ihm fällt ein, dass er noch andere Dinge mit einem weiteren Lieferanten in Hamburg besprechen könnte und ruft ihn sofort an. Aber nicht nur Geschäftliches hat er mit ihm zu klären – auch will er ein Konto bei einer deutschen Bank eröffnen. Dies sollte der Lieferant für ihn handhaben. Als er den Lieferanten in Hamburg von seinen Plänen unterrichtet, am nächsten morgen anzureisen, merkt er, dass der Lieferant am anderen Ende der Leitung wohl eher abgeneigt ist gegenüber einem Besuch. Der Deutsche erklärt dem Russen, dass ein Treffen nicht möglich sei, da er schon einen wichtigen Termin habe, der sich nicht verschieben ließe. Es wäre aber immerhin möglich, ein Treffen mit einem Kollegen zu vereinbaren. Der Russe findet es schade, dass das Treffen nicht klappt und verabschiedet sich höflich von dem Deutschen. Er ist sehr enttäuscht und verwundert, dass der Deutsche eine solche Gelegenheit, ihn zu treffen, ausschlägt. Schließlich wäre das doch auch in seinem Interesse, gehe es doch ums Geschäft. Einen Monat später kommt der Deutsche nach Russland. Der Russe lässt den Deutschen nur mit einem „normalen“ Auto abholen, nicht mit seinem eigenen Wagen. Dann lässt er den Deutschen auch noch warten, bis er im Büro auftaucht. Früher hätte der Russe alle Termine für den Deutschen abgebrochen. Er zeigt sich zwar immer noch sachlich und höflich, das Verhältnis ist aber extrem abgekühlt. Nun stellt der Deutsche fest, dass sich die Beziehung der beiden deutlich verändert hat und wundert sich darüber. Schuld sind die nicht vorhandenen Kenntnisse der Kulturunterschiede auf beiden Seiten.

Um kulturelle Missverständnisse, wie oben beschreiben zu vermeiden, wenden Sie sich an Ihr Übersetzungsbüro für Übersetzungen Russisch-Deutsch/Deutsch-Russisch.

Finnland – Wissenswertes über Land und Leute

Finnische Übersetzungen in Stuttgart zu hervorragender Qualität und Preisen vom Übersetzer-Büro Ihres Vertrauens

Finnland – dieses einzigartige Land ist bekannt für seine Natur, die geprägt ist durch endlos erscheinende Wälder und idyllische Seen. Ein großer Teil des Landes ist nur spärlich besiedelt und so konzentriert sich das Wirtschaftsleben auf die Ballungsräume Finnlands; in den Städten, wo die meisten Menschen leben. Dies ist ein weiterer Grund für die Unberührtheit der Natur des Landes. Die Wirtschaftszentren Finnlands sind allerdings sehr gut zu erreichen von Deutschland aus und so ist Finnland durchaus ein attraktiver Partner in Handelsfragen. Für Unternehmer, die mit Finnland Handel treiben, ist es wichtig, dass ihr Geschäftsauftritt in der Landessprache erscheint. Die Sprache ist der Schlüssel zu den Menschen. In Stuttgart findet man einige gute Übersetzungsagenturen, die mit Finnisch-Muttersprachlern zusammenarbeiten und die Dienstleistungen finnische Übersetzungen, finnische Dolmetscherdienste und finnische Sprachkurse anbieten.

Man sagt, Finnland sei das seenreichste Land der Erde. Es wird daher auch das „Land der tausend Seen“ genannt. Und in der Tat gibt es 187.888 Seen und einige tausend Inseln in Finnland. Seine Grenzen hat Finnland zu Russland, zu Norwegen und es grenzt an Schweden.

Finnland ist erst seit dem Jahre 1917 eine unabhängige Republik mit einer parlamentarischen Demokratie. Politisch gibt es drei große Parteien in Finnland. Dies ist zum einen das ländlich orientierte Zentrum. Zum anderen gibt es eine sozialdemokratische Partei und eine konservative Sammlungspartei. Der Staatspräsident hat eine große politische Bedeutung inne. Seit dem Jahre 2000 wird dieses Amt von einer Frau bekleidet, Tarja Halonen.

Ist Ihr Unternehmen in Finnland tätig? Dann lassen Sie Ihr Produktsortiment von einem Übersetzerbüro in Stuttgart ins Finnische übersetzen und verbessern Sie so Ihren Unternehmenserfolg. Neben Finnisch gibt es in dem Land auch noch einen Bevölkerungsanteil, der Schwedisch spricht. Auch für die Sprachkombination Schwedisch-Deutsch finden Sie Übersetzungsagenturen in Stuttgart und hier besonders im Herzen der Industrie – Stuttgart-Feuerbach.

Finnland ist zwar ein dünn besiedeltes Land und auf einer Fläche, die ungefähr so groß ist wie Deutschland, leben nur rund 5 Millionen Menschen. Finnland ist von Deutschland aus mit dem Flugzeug in ca. 2 bis 2,5 Stunden erreichbar, was es zu einem attraktiven Urlaubsziel für Naturfreunde macht. Aber auch für den Geschäftsreisenden ist diese Entfernung sehr komfortabel. Binnen weniger Stunden erreicht man so Helsinki, dort wo die meisten geschäftlichen Verbindungen zusammen laufen. Flüge gibt es von Berlin, Frankfurt, München, Düsseldorf, Bremen, Hamburg und natürlich von Stuttgart aus nach Helsinki; angeboten von verschiedenen Airlines.